Der Verein

Der Verein

90 Jahre SV Wilkenburg

Bereits um die Jahrhundertwende  wurden in vielen Orten, selbst in kleinen Dörfern, Sportvereine gegründet.

Wie die Überlieferung sagt, in Wilkenburg heißt das, „ es ist mir zu Ohren gekommen“, gab es nach dem 1. Weltkrieg in Wilkenburg eine sogenannte „Freie Turnerschaft“. Ein nicht vereinsmäßig organisierter loser Zusammenschluss von jungen Männern, die in der Freizeit ihre Kräfte an den Turngeräten zügelten.

Im Jahre 1923 wurde unter der Leitung von Erich Modell eine Fußballmannschaft aufgestellt und für die Teilnahme am Spielbetrieb gemeldet.

Der SV Wilkenburg war damit gegründet und zählt nunmehr zu den ältesten Sportvereinen.

Rückschauend war diese Pioniertat vor 90 Jahren eine mutige Sache. Der 1. Weltkrieg war damals noch  Jedem gegenwärtig. Die Inflation trieb ihrem Höhepunkt zu, Zukunftsperspektiven gab es nicht. Den mutigen Männern von damals können wir nur unseren Respekt zollen.

Über die Schwierigkeiten bei der Austragung von Sportveranstaltungen ist oft berichtet und viel geschrieben worden. Sportplatz, Tore, Bälle, Sportkleidung und besonders das Schuhwerk, Fahrten zu den Gegnern und vieles mehr, brachten aus heutiger Sicht unvorstellbare Probleme mit sich. Der heutigen Jugend kann man dies kaum noch glaubhaft erzählen.

Bedingt durch den 2. Weltkrieg wurde jeglicher Sportbetrieb und auch das Vereinsleben eingestellt.

Ein Neuanfang wurde am 13.8.1948 unter der Wortführung von Willi Möller gemacht.

42 Sportfreunde wählten damals Ernst Hasse zum 1. Vorsitzenden.

Der Spielbetrieb wurde mit einer Herren -u. einer Schülermannschaft aufgenommen.

Satzung SV Wilkenburg : SVW-SATZUNG